Es wird wieder ernst in Gotham City. Nur der Joker lacht, aber das an unpassenden Stellen. Wie wurde aus Arthur Fleck der bisher motivlose ultimative Bösewicht und Gegenspieler von Batman? Um diese Frage geht es in Todd Phillips' Film "Joker", der bei den Filmfestspielen in Venedig mit dem Goldenen Löwen ausgezeichnet worden ist. Mit einem weltweiten Einspielergebnis von bisher über 606 Millionen US-Dollar liegt er auf Platz zehn der erfolgreichsten Filme des Jahres.

Warum so ernst?
Foto: Niko Tavernise/Warner Bros. Pictures via AP

Das sagen die Kritiker

Laut der Onlineplattform "Rotten Tomatoes" konnte der Film 68 Prozent der Kritiker für sich einnehmen. So meint das Magazin "Rolling Stone": "Als Unterhaltung und als Provokation ist 'Joker' einfach nur fantastisch." Für den STANDARD hat "die Faszination des Films aber vor allem mit Joaquín Phoenix zu tun, dessen Verwandlung von Arthur Fleck in den Joker sehr fließend erfolgt." Auch "Die Zeit" lobt den "bravourösen" Hauptdarsteller, hat dann aber doch etwas auszusetzen: "Vom Sounddesign, das die gesamte Trickkiste 'deprimierendes Mehrfamilienhaus' auf einmal bemüht, über die Sets, die sich an ihrer eigenen Ramschigkeit weiden, ist 'Joker' durchzogen von billigem Hollywood-Nihilismus, der eigentlich nicht mehr zu sagen hat, als dass Menschen einander häufig schlecht behandeln."

Eine geradezu vernichtende Kritik gibt es dafür von der "New York Times": "Berauscht von der Idee seiner eigenen Kühnheit – als wäre vorsätzliche Unerfreulichkeit eine Form künstlerischen Mutes – hat der Film am Ende dennoch Angst vor seinem eigenen Schatten oder zumindest vor dem leichtesten Schatten tatsächlicher Relevanz." "Der enttäuschendste Film des Jahres", titelt der "Guardian", der zumindest noch die schauspielerischen Fähigkeiten des Hauptdarstellers lobt. Der Film sei ansonsten aber gleichzeitig "sehr ernst und sehr oberflächlich".

Was sagen Sie?

Wie hat Ihnen der Film gefallen? Wie finden Sie diesen Joker im Vergleich zu den bisherigen Darstellungen im Film? Welche Szene fanden Sie besonders beeindruckend? Was hat Ihnen nicht gefallen? (aan, 21.10.2019)