Wer sich eine Alternative zu Marmelade, Nutella oder Honig wünscht, sollte Dulce de Leche probieren. Dabei handelt es sich um eine Milchkaramellcreme, die in Lateinamerika als Brotaufstrich sowie für Torten und Desserts verwendet wird.

Zu den Ursprüngen des Dulce de Leche gibt es unterschiedliche Theorien. In Argentinien wird die Geschichte erzählt, dass die Creme durch Zufall von einer Küchenmagd von Diktator Juan Manuel de Rosas im 19. Jahrhundert erfunden wurde. Sie soll einen Topf mit Milch und Zucker auf der Feuerstelle vergessen haben. Als sie sich daran erinnerte und zu dem Gefäß eilte, fand sie darin eine goldbraune Creme mit süßem Geschmack vor. Diese soll sie de Rosas und seinem politischen Gegner Juan Lavalle serviert haben, während die beiden einen Friedenspakt verhandelten.

Selbstgemacht kann Dulce de Leche auch ein schönes kulinarisches Geschenk sein. Große Kochkünste benötigt man für die Zubereitung nicht, lediglich geduldig sollte man sein, da man normalerweise stundenlang rührend am Herd verbringt. Vergleichsweise schnell geht es mit diesem Rezept, das ca. 500 ml Dulce de Leche ergibt.

Zutaten:

1 l Milch

260 Gramm Zucker

1 Messerspitze Natron

1 TL Vanilleextrakt

Dulce-de-Leche_1.pdf

Größe: 0,13 MB

Das Rezept zum Ausdrucken.

Was machen die Murmeln da bei den Zutaten? Sie sollen verhindern, dass die Milch am Topfboden anbrennt.

Foto: Michael Steingruber

Die Milch in den Topf mit den Murmeln gießen und erhitzen.

Foto: Michael Steingruber

Kurz bevor der Siedepunkt erreicht ist, das Natron hinzugeben ...

Foto: Michael Steingruber

... ebenso das Vanilleextrakt ...

Foto: Michael Steingruber

... sowie den Zucker.

Foto: Michael Steingruber

Alles gut verrühren.

Foto: Michael Steingruber

Unter ständigem Rühren bei starker Hitze einkochen lassen.

Foto: Michael Steingruber

Dabei wird die Farbe immer dunkler, die Flüssigkeit sämiger.

Foto: Michael Steingruber

Nach ca. 1 Stunde ist eine karamellfarbene Creme entstanden. Einen Tropfen davon auf einem Teller abkühlen lassen, dann den Teller kippen. Wenn die Creme nicht verrinnt, hat sie die richtige Konsistenz.

Foto: Michael Steingruber

Die Murmeln aus dem Topf fischen, das Dulce de Leche (ca. 500 Gramm) in Gläser abfüllen, auskühlen lassen und für längere Haltbarkeit im Kühlschrank aufbewahren. (Michael Steingruber, 23.12.2020)


Weiterlesen:

Île Flottante – die schwimmende Insel aus Frankreich

Dänischer Schokokuchen

Griechisches Galaktobureko

Foto: Michael Steingruber