DER STANDARD

Das Bildungsministerium, die Bildungsdirektionen, die Lehrer. Sie alle wissen genau, wie gut oder schlecht welche Schule ist. Die Einzigen, die es nicht wissen dürfen, sind derzeit die Eltern. Und genau das müsse sich endlich ändern: Mit diesen Worten erklärte der Neos-Politiker Helmut Brandstätter in der STANDARD-Livedebatte mit dem Philosophen Konrad Paul Liessmann am Montag, warum die Neos Schulen öffentlich ranken wollen.

Liessmann widersprach: Ein öffentliches Ranking werde Problemschulen erst recht abstürzen lassen. Wie können wir Kindern heute noch vermitteln, wie wichtig Lesen ist, und warum ist es vielleicht falsch zu sagen, dass Bildung vererbt wird? Sehen Sie die Highlights einer emotionalen Debatte über Schulen, Lehrer und die Frage, wie Unterricht funktionieren kann.

Lust auf mehr? Die gesamte Debatte finden Sie hier: Bildung wird vererbt? Na und!

Der STANDARD widmet sich im Livetalk "Der STANDARD diskutiert" den Kernthemen des Wahlkampfs. Wir haben dazu jede Partei eingeladen, bei uns über ihr Leib-und-Leben-Thema mit einem Experten zu diskutieren. (red, 24.9.2019)