Brownies sind ja im allgemeinen sehr fett- und zuckerhaltig – dieses Rezept bringt durch die Äpfel etwas "Leichtigkeit" hinein. Das Ergebnis ist dann auch auch nicht ganz so üppig wie ein klassischer Brownie, es ist eher ein sehr dichter, saftiger Apfelkuchen.


Gefunden habe ich das Rezept im Buch "Köstlich backen mit Äpfeln" von Andrea Natschke-Hofmann, das vor kurzem erschienen ist. Ich habe es allerdings ein bisschen verändert und die Menge an eine kleinere Backform angepasst. Statt 1:1 Bitter- und Milchschokolade ist hier nur ein Drittel Milchschoko im Teig.

Für eine Form von 20x18 cm Größe benötigt man:

200 g Äpfel, 100 g Bitterschokolade, 30 g Milchschokolade, 85 g Butter, 3 kleine Eier, 100 g brauner Zucker (hier, da gerade im Vorratsschrank übrig: 65 g Rohrzucker, 35 g Kokosblütenzucker), 2 TL Vanillezucker, 100 g glattes Mehl, 1 Prise Salz.

Die Backform mit Backpapier auslegen.

Die Schokolade mit der Butter im Wasserbad schmelzen und vom Herd nehmen.

Das Backrohr auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Foto: Petra Eder

Die Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen. Die Spalten nochmals halbieren und dann in kleine Stücke schneiden.

Foto: Petra Eder

Die Eier, den Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen, ...

Foto: Petra Eder

... zuletzt Mehl und die Prise Salz vorsichtig unterrühren. Die abgekühlte Schoko-Butter-Mischung einrühren.

Foto: Petra Eder

Am Schluss die Apfelstücke untermengen.

Foto: Petra Eder

In die mit Backpapier ausgelegte Form füllen ...

Foto: Petra Eder

... und ca. 30 Minuten bei 180 Grad backen.

Foto: Petra Eder

Im Buch werden die Brownies dann noch mit Schokoglasur überzogen. Ich habe nur etwas Kakaopulver drübergestreut.

Am besten schmecken die Brownies noch ganz leicht warm.

(Petra Eder, 23.10.2019)

>> Das Rezept zum Ausdrucken


Weiterlesen:

Chewy, fudgy Brownies: Rezept aus der USA-EssBar

Saftiger Gugelhupf mit Mohn und Nüssen

Scheiterhaufen – feine Brotverwertung

Georgischer Fastenkuchen mit Apfel und Zitrone

Sri-lankisches Apfelcurry in 15 Minuten

Foto: Petra Eder